Volleyball Abteilung

Willkommen auf den Internetseiten der Volleyballabteilung des TSC Eintracht Dortmund

Herzlich willkommen bei der Volleyballabteilung des TSC Eintracht Dortmund. Die Volleyballabteilung zählt zur Zeit 189 Mitglieder (Stand Juni 2014) und damit die meisten Mitglieder seit Gründung der Abteilung. 

Die Volleyballabeilung ist mit der 1. Herrenmannschaft in der Verbandsliga des westdeutschen Volleyballverbandes (WVV) vertreten. Der 2. Herrenmannschaft gelang in der Saison 2016/2017 der erstmalige Aufstieg in die Landesliga des WVV! Neu dabei ist die 3. Herrenmannschaft, die in der Saison 2015/2016 in der 4. Stadtliga Dortmund gestartet ist und direkt in der ersten Saison den Aufstieg in die 3. Stadtliga feiern konnte.

Trainer gesucht!

Die 1. Damenmannschaft sucht derzeit dringend einen neuen Trainer! Meldet euch bei Interesse bei der Mannschaftsverantwortlichen Lara Panknin!

 

Auf den weiteren Seiten der Volleyballabteilung könnt ihr jeweils mehr über die Trainingszeiten und Kontaktmöglichkeiten der jeweiligen Mannschaften erfahren!

Neuigkeiten der Volleyballabteilung

Aktuelle Spielberichte & Informationen

25.01.2017

2. Herren gewinnen im Spitzenspiel und bauen Tabellenführung aus!

TV Neheim - TSC Eintracht Dortmund II 1:3 (22:25, 25:21, 22:25, 25:27)

Für die 2. Herren des TSC Eintracht Dortmund stand am vergangenen Samstag die erste große Probe der Rückrunde gegen den Tabellenzweiten aus Neheim an. Mit einem 12 Mann starkem Kader reisten die 2. Herren nach Soest, wo die Partie stattfand, und lieferten sich ein packendes Spiel mit den Herren aus Neheim.

Im ersten Satz konnte sich wie erwartet keine Mannschaft deutlich absetzen. Die 2. Herren konnten ihr sonst starkes Aufschlagsspiel zu Beginn nicht durchsetzen und produzierten einige direkte Aufschlagfehler. Dank einer konstant starken Angriffsleistung von Fabian Wolf und Christopher Grütering, die am Netz nahezu jeden Ball verwerteten, und dem gewohnt starken Zuspiel von Nabil Ben Fraj wurden diese Startschwierigkeiten jedoch aufgefangen und der TSC konnte sich verdient den ersten Satzgewinn sichern.

Im zweiten Satz konnte sich Neheim schnell eine Führung herausspielen, der die 2. Herren bis zum Satzende hinterherliefen. Der Block der 2. Herren fand nicht richtig ins Spiel und so wurde eine Aufholjagd regelmäßig durch den Neheimer Angriff gestoppt. Trotz der schwachen Blockarbeit entwickelten sich bemerkenswert lange Ballwechsel, da sowohl der TSC als auch der TV Neheim nie einen Ball verloren gaben und viele bereits verloren geglaubte Bälle noch im Spiel hielten. Die Anfangs erspielte Führung reichte dem TV Neheim am Ende aber um den 2. Satz verdient zu gewinnen.

Von diesem Dämpfer angespornt, startete der TSC furios in den 3. Satz und erspielte sich zwischenzeitlich eine 14:6 Führung. In dieser Phase gelang den 2. Herren, lautstark unterstützt durch die starke Ersatzbank, beinahe alles. Ab der Mitte des Satzes begann der Vorsprung dann zwar stetig zu schmilzen, letztlich gewann der TSC den 3. Satz aber verdient und ungefährdet.

Im vierten Satz rannte der TSC dann wieder von Beginn an einem Rückstand hinterher. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der Verteidigung, die weiterhin keinen Ball verloren gab, konnte sich Neheim jedoch nie eine große Führung erspielen. Fabian Wolf mit seinen konstanten Angriffsleistungen und Ole Wirtz, dessen gezielte Lob Bälle Neheim auch trotz mehrfacher Wiederholung nie in den Griff bekam, erzielten zudem regelmäßig wichtige Punkte. Zum Ende des 4. Satzes lag der TSC mit 21:23 zurück und konnte dann das Spiel dank eines konzentrierten und durch die Ersatzbank lautstark unterstütztem Schlussspurt drehen und letztlich verdient für sich entscheiden.

Durch diesen Sieg im direkten Duell mit dem Tabellenzweiten Neheim konnte der TSC seine Tabellenführung auf 4 Punkte Vorsprung ausbauen.

Es spielten:
Pischke, Wirtz, Sulaiman, Liman, Karoyan, Grütering, Grund, Garcia Caballo, Broll, Ben Fraj, Wolf, Niebes

25.01.2017

1. Herren verlieren mit Nottruppe

TSC Eintracht Dortmund VV Humann Essen IV 1:3 (17:25; 14:25; 25:22; 16:25)

Ohne Diagonalangreifer, mit einigen angeschlagenen Spielern und viel Trainingsrückstand konnte der TSC nicht mit den jungen Essenern mithalten. 
Nachdem sich Diagonalspieler Etienne Theising im Abschlusstraining mir einer Sprunggelenksverletzung wohl aus der Saison verabschiedete, fiel kurzfristig noch der "Ersatz" Simon Austrup aus. Somit begann das große "Ausprobieren" direkt im ersten Satz und viele Spieler versuchten sich auf verschiedensten Positionen. Der Gegner wusste dies zu nutzen und spielte mit wenigen Eigenfehlern und großer Durchschlagskraft am Netz. Erst im dritten Satz konnte eine Aufstellung gefunden werden, die mithalten konnte, die Niederlage konnte man dennoch nicht verhindern. Ein starke Leistung zeigte Markus Köppke in der Mitte und Aushilfscoach Lukas Maxeiner, der nach Bänderverletzung hoffentlich bald wieder ins Training einsteigen kann. 
In zwei Wochen gilt es drei Punkte zu holen, der Vorletze von MTG Horst Essen ist zu Gast an der Eintracht.

Es spielten: Zühlke, Borkenhagen, Guetsop, Bremhorst, Hoffmann, Lang, Köppke, Rabe, Hinkamp

16.01.2017

2. Herren starten souverän in die Rückrunde

VV Schwerte II - TSC Eintracht Dortmund II 0:3 (7:25, 5:25, 9:25)

Die 2. Herren gingen als Tabellenführer gegen den Tabellenletzten VV Schwerte II als klarer Favorit in die Partie und erfüllten die Aufgabe problemlos. Gegen die sehr junge und unerfahrene Mannschaft aus Schwerte gerieten die Dortmunder auch trotz vieler Wechsel in der Aufstellung nie in Bedrängnis.
Nach nur 37 Minuten war das Spiel mit einem sehr klaren 3:0 bereits beendet. 

Am Samstag, 21. Januar, folgt das Spitzenspiel der 2. Herren gegen den Tabellenzweiten aus Neheim.

Es spielten: Sulaiman, Liman, Lafrentz, Grütering, Grund, Garcia Caballo, Ben Fraj, Wolf, Niebes, Ernesti

16.01.2017

Zweite Saisonniederlage der 1. Herren beim Tabellennachbarn

TVG Holsterhausen - TSC Eintracht Dortmund 3:0 (25:16; 25:18; 25:21)

Die ersatzgeschwächten Dortmunder reisten mit nur einem gesunden Außenangreifer nach Essen, der etatmäßige Mittelangreifer Simon Austrup musste auf der wichtigen Diagonalposition aushelfen. Fast folgerichtig fanden der TSC nie in sein gewohntes Spiel und ging somit verdient als Verlierer vom Platz.
Der Gegner beeindruckte durch starke und fast fehlerfreie Aufschläge und zeigte sich in der Feldabwehr und im Angriff abgeklärter. Auf Dortmunder Seite fehlte an diesem Tag die Abstimmung im Angriffsspiel und kein Spieler konnte sich entscheidend am Netz durchsetzen. Im nächsten Heimspiel gegen Humann Essen sollen nun wichtige Punkte für den Klassenerhalt geholt werden.

Es spielten: Zorn, Borkenhagen, Austrup, Bremhorst, Hoffmann, Lang, Köppke, Rabe, Hinkamp

14.01.2017

2. Herren beenden Hinrunde als Tabellenführer

Soester TV II - TSC Eintracht Dortmund II 1:3 (14:25; 17:25; 25:20; 16:25)
TSC Eintracht Dortmund II - Werner SC 3:0 (25:16; 25:10; 25:23)

Die zweiten Herren konnten in den letzten beiden Saisonspielen gegen den Soester TV II und den Werner SC zwei Siege feiern.

Gegen Soest konnte der erste Satz bei nur mäßiger Gegenwehr des Soester TV mühelos gewonnen werden. Doch im 2. Satz wurde schnell klar, dass die Herren aus Soest deutlich besseren Volleyball spielen konnten als sie im ersten Satz zeigten. Das am Ende deutliche Ergebnis des 2. Satzes täuscht darüber hinweg, dass sich der TSC bis zur Mitte des Satzes keinen Vorsprung erarbeiten konnte. Erst nach einer überragenden Aufschlagserie von Rafael Garcia konnte sich der TSC ein Punktepolster herausspielen und damit letztlich auch den 2. Satz deutlich gewinnen. Im 3. Satz war der Soester TV dann endgültig im Spiel und hatte sich auf den Dortmunder Angriff gut eingestellt, so dass dieser Satz folgerichtig an Soest ging. 
Im 4. Satz konnten die Dortmunder dann ihren Angriff wieder vermehrt durchbringen und entschieden den letzten Satz so verdient für sich.

In das letzte Spiel der Hinrunde gegen den Werner SC gingen die 2. Herren mit viel Respekt, da Werne gegen andere Gegner teils eindrucksvolle Siege verbuchen konnte. Umso überraschender war, dass die 2. Herren den Werner SC dann mit einem satten 3:0 vom Feld schickten. Die Dortmunder Volleyballer waren gegen Werne, die ohne ihren Hauptzuspieler anreisen mussten, an diesem Tag in allen Belangen deutlich überlegen und gewannen so - auch in der Höhe verdient - mit 3:0.

Ob das Hinrundenergebnis zur Tabellenführung reicht, war allerdings erst heute klar, da der Werner SC sein Spiel gegen den tabellenzweiten TV Neheim erst im Januar austragen konnte. Da der Werner SC mit 3:2 gegen Neheim gewann, können die 2. Herren mit einer 2 Punkte Führung in die Rückrunde starten. Diese beginnt mit dem Spiel gegen den Tabellenletzten VV Schwerte.

Der knappe Sieg des Werner SC gegen Neheim zeigt jedoch auch, dass Werne in voller Besetzung ein deutlich unangehmerer Gegner werden wird. Die 2. Herren freuen sich auf eine spannende Rückrunde!