Aktuelle Neuigkeiten im TSC

14.03.2017

Gut sein wenn’s drauf ankommt!

Volleyball: Sportpsychologe zu Gast im TSC Eintracht

Der Sportpsychologe Jürgen Walter hat auf Einladung der Volleyballabteilung einen Vortrag im Sportzentrum des TSC Eintracht gehalten. Die Zuhörerschaft reichte von den Verbandsliga-Herren über den stark vertretenen Stadtliga-Bereich bis zu den „just for fun“ spielenden Oldies. Die Fragen, die sich im Volleyballsport auftun, sind letztlich immer die gleichen: wie komme ich nach mehreren verschlagenen Angaben, schlecht angenommenen Angaben oder ins Netz geschlagenen Angriffen wieder raus aus dem Tief oder wie gehe ich um mit dem Druck, der Erwartungen von mir selbst, Mitspielern und Trainer?

Ganzen Artikel lesen

06.03.2017

Modern Arnis im TSC - Jahresrückblick 2016!

Deutsche Teilnehmer des 8. FMA auf den Philippinen!

Das Jahr 2016 war für die Modern Arnis Abteilung des TSC Eintracht ein besonders erfolgreiches Jahr!

Zum Einen fand im März auf den Philippinen das 8. FMA (philippinischen Kampfkunst) Festival statt, auf dem der TSCler GM Datu Dieter Knüttel unterrichtete. Ein einmaliges Erlebnis mit Training am Strand und Tauchen mit Walhaien. Neben dem Camp auf den Philippinen leitete Dieter Knüttel im Ausland auch noch Lehrgänge in Frankreich sowie in den USA.

Außerdem fand 2016 zum ersten Mal ein Lehrgang des Deutschen Arnis Verbandes statt, an dem nur Teilnehmer/innen ab dem 3. Dan und ab dem 5. Dan zugelassen waren. Dies wurde sehr positiv aufgenommen, da man unter der Leitung von Dieter Knüttel auf sehr hohem Niveau trainieren konnte.

Neben einigen anderen kleineren Lehrgängen fand im September der Höhepunkt für alle europäischen Arnis Sportler im TSC Eintracht statt - das East meets West Camp!
Während des East meets West Camp unterrichteten 2 Großmeister aus den Philippinen, 2 Großmeister aus den USA und Großmeister Dieter Knüttel. Fast 200 Modern Arnis Sportler aus ganz Deutschland sowie Polen, Frankreich, Holland, Österreich, Russland und Israel reisten extra zu dem Lehrgang nach Dortmund an!

Hast Du auch Lust, die Kampfkunst Modern Arnis einmal auszuprobieren? Hier gibt es alle weiteren Informationen >>mehr!

20.02.2017

Kinderschwimmen neue Kurssequenz!

Kurssequenz ab dem 11.03.2017

Ab dem 11.03.2017  startet eine neue Kurssequenz der Wasserflöhe, Wasserflitzer, Wasserrocker & Schwimmlerner!

Wasserflöhe
Bei den Wasserflöhen werden verschiedene Halte- und Grifftechniken erlernt. Die Kinder werden in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung gefördert.
Wasserflitzer
Bei den Wasserflitzern werden Neugierde und Spieltrieb der Kinder gefördert. Erste Schwimmbewegungen werden erlernt und die Kinder werden spielerisch an das Thema "Tauchen" herangeführt.
Wasserrocker
Bei den Wasserrockern werden die bisher erlernten Kenntnisse erweitert. Die Kinder erlernen wichtige Grundlagen für das selbstständige Schwimmen.
Schwimmlerner
Bei den Schwimmlernern machen die Kinder erste Tauch- und Sprungversuche. Zudem werden die Grundlagen des Brustschwimmens erlernt!
Folgende Kurse sind bereits ausgebucht:
Wasserflöhe - alle Kurse ausgebucht!
Wasserflitzer - Sonntag, 15.00 Uhr
Wasserrocker - Sonntag, 15.45 Uhr
Schwimmlerner - Sonntag, 16.30 Uhr
Schwimmlerner - Sonntag, 17.15 Uhr

Die Kurssequenz startet ab dem 11.03.2017 und läuft 8 Wochen.
Kosten für 8 Wochen: 60 € TSC-Mitglieder, 80 € Nicht-Mitglieder

Für die Kurssequenz  kann man sich über das Anmeldeformular in der TSC Geschäftsstelle anmelden. Persönlich oder per Mail an info@tsc-eintracht-dortmund.de

Download: Flyer mit Anmeldeformular!

03.02.2017

Hockey - TSC A Knaben sind Westfalenmeister!

Die Knaben A haben sich in einer spannenden Finalrunde am 28. Januar als Westfalenmeister durchgesetzt. Am Ende herrschte Punktgleichheit auf den ersten drei Tabellenplätzen und nur das sehr gute Torverhältnis der Mannschaft sicherte den hart umkämpften Titel. Nicht zuletzt der Kantersieg (5:0) gegen den Lokalrivalen DHG war Grundstein für diesen Erfolg. Eigentlich hätten die jungen Hockeyspieler den Turniersieg in ihrem dritten Spiel gegen den VFB Hüls schon klar machen können, doch in den letzten Sekunden vergaben sie ein sicheres Unentschieden durch einen eklatanten Abwehrfehler. Somit nahm das Turnier gehörig an Fahrt auf, witterten doch die Mannschaften aus Iserlohn und die DHG ihre Chance, auf einen möglichen Turniersieg. Letztendlich ging die Meisterschale aber verdient nach Dortmund zu einer Mannschaft, die sich im Laufe der gesamten Hallensaison stetig steigerte und mit ihrem fairen Spiel als gute Botschafter Dortmunds auftraten!

23.01.2017

TSC Judoka erobern Wewelsburg!

20 Judoka des TSC Eintracht Dortmund eroberten für ein Wochenende die Wewelsburg bei Paderborn. In der einzigen Dreiecksburg in Deutschland ist eine gut ausgerüstete Jugendherberge untergebracht, die über eine eigene Sporthalle mit Judomatten verfügt - der ideale Ort, um das Jahr mit einem spannenden, abwechslungsreichen Trainingslager zu beginnen! Nachdem am Freitagabend die Herberge bezogen wurde, wurden die Matten aufgebaut und die erste Einheit stand an. Bei der anschließenden Nachtwanderung wurde ein wenig die Gegend erkundet.

Am nächsten Tag konnten sich die Judoka auf ein vollgepacktes  Technik-, Kraft- und Konditionstrainings freuen, denn auf einer Burg will das Essen natürlich erkämpft werden! Aber auch Spielen und Toben kamen natürlich nicht zu kurz. Am Abend gab es für die Größeren noch eine Einheit zum Thema  Selbstvertrauen / Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, die sehr interessiert und engagiert angenommen wurde.

Fazit: Das Trainingslager auf der Wewelsburg hat nicht nur Muskelkarte hinterlassen, sondern auch jede Menge schöne Erinnerungen und ein größeres Gemeinschaftsgefühl! Sowohl Teilnehmer als auch Trainer werden diese Fahrt noch lange in guter Erinnerung behalten!'

Auch Lust auf Jodo im TSC bekommen? >>mehr Infos!

17.01.2017

Rückblick: Weihnachtsturnier der Volleyballabteilung!

Die Volleyballabteilung des TSC Eintracht Dortmund feierte kurz vor dem Jahreswechsel ein Jubiläum: Zum zehnten Mal wurde das Weihnachtsturnier in der Halle West ausgerichtet. Bei dem leistungs- und mannschaftsübergreifenden Spaßwettbewerb waren dieses Mal 49 Teilnehmer vertreten, die in sieben Teams aufgeteilt wurden.
Von den Verbandsliga-Herren bis zu den Hobby-Damen war jedes Leistungsniveau vertreten. Der neue Modus - es wurden pro Partie zwei Sätze á zehn Minuten gespielt - kam bei den Spielern gut an. Das Ergebnis war am Ende zweitrangig - alle Teams konnten sich über gut gefüllte Süßigkeiten-Tüten freuen!
Ausrichter und Abteilungsleiter Hartmut Dreisbach nutzte das Turnier außerdem, um sich bei Christian Hinkamp aus der 1. Herrenmannschaft zu bedanken. Er hatte die aufwendige Umstellung auf die neuen elektronischen Spielerpässe organisiert und betreut. Ebenfalls lobende Worte fand der Abteilungsleiter für Frank Brückmann von den Herren III, der für das Erstellen der Spielberichtsbögen sowie für den Einkauf der Weihnachtsgeschenke zuständig war. Besonders stolz zeigte sich Dreisbach, dass die Volleyballabteilung im vergangenen Jahr mehrere Flüchtlinge in ihren Spielbetrieb integrieren konnte - darunter auch zwei vielversprechende Talente in der männlichen U20-Mannschaft.

Weiterhin ist die Volleyballabteilung auf der Suche nach einem neue Trainer für die Damen I, die in der zweiten Stadtliga Dortmund derzeit ungeschlagen Platz eins belegen und den Aufstieg in die höchste städtische Spielklasse fest im Blick haben.  Bei Interesse bitte an Abteilungsleiter Hartmut Dreisbach wenden: Tel. 0151 / 23562526