Aktuelle Neuigkeiten im TSC

28.03.2017

TSC Blockheizkraftwerk erzeugt 1. Mio. kWh!

Ein kleiner Tag für die Menschheit, aber ein großer Tag für den TSC!
Das Blockheizkraftwerk des TSC Eintracht hat bis zum heutigen Tag genau 1. Mio. kWh an elektrischer Energie erzeugt! Das entspricht dem Strombedarf des TSC Sportzentrums für 3 Jahre bzw. einem Stromeinkaufswert von 220.000 €!
Im Zuge des Energie- und Umweltprojektes wurde die Heizzentrale 2009 komplett umgebaut. Seit dem 19.01.2010 ist das Blockheizkraftwerk in Betrieb und versorgt den Verein mit Energie!

27.03.2017

Aqua Kurse - neue Sequenz ab dem 24.04.2017!

Aqua Power Gymnastik
Aqua Power Gymnastik ist ein intensives Training im Wasser mit Ausdauer,- Kräftigungs- und Stabilisationselementen. Die Muskulatur wird gezielt an Armen, Beinen, Po und Rumpf trainiert und gekräftigt.
Aqua Rücken Fit
Bei dem Kurs Aqua Rücken Fit wird der gesamte Bewegungsapparat auf sehr schonende Art und Weise mobilisiert und gekräftigt. Ob nach einem Bandscheibenvorfall oder als Vorbeugung für einen gesunden Rücken, im Kurs wird die Rumpfmuskulatur gezielt gestärkt.
Aqua Zumba
Aqua Zumba ist ein gelenkschonendes Ausdauer- und Fettverbrennungstraining im Wasser. Mitreißende Zumbachoreographien sorgen für jede Menge Spaß und bringen die Teilnehmer ordentlich auf Touren!

Folgende Kurse sind bereits ausgebucht:
Aqua Power Gymnastik: Mittwoch, 20.00 - 20.45 Uhr im Bad im Augustinum
Aqua Power Gymnastik: Dienstag, 19.10 - 19.55 Uhr im Radisson Blue Hotel

Die Kurssequenz startet ab dem 24.04.2017 und läuft bis zum 05.07.2017.
Kursgebühr für Aqua Power Gymnastik und Aqua Rücken Fit:
TSC Mitglieder 82,50 € / Nicht-Mitglieder 110 €
Kursgebühr für Aqua Zumba (9 Einheiten aufgrund von Feiertagen):
TSC Mitglieder 67,50 € / Nicht-Mitglieder 90 €

Anmeldung in der TSC Geschäftsstelle. Persönlich oder per Mail an info@tsc-eintracht-dortmund.de

Download: Flyer mit Anmeldeformular!

14.03.2017

Gut sein wenn’s drauf ankommt!

Volleyball: Sportpsychologe zu Gast im TSC Eintracht

Der Sportpsychologe Jürgen Walter hat auf Einladung der Volleyballabteilung einen Vortrag im Sportzentrum des TSC Eintracht gehalten. Die Zuhörerschaft reichte von den Verbandsliga-Herren über den stark vertretenen Stadtliga-Bereich bis zu den „just for fun“ spielenden Oldies. Die Fragen, die sich im Volleyballsport auftun, sind letztlich immer die gleichen: wie komme ich nach mehreren verschlagenen Angaben, schlecht angenommenen Angaben oder ins Netz geschlagenen Angriffen wieder raus aus dem Tief oder wie gehe ich um mit dem Druck, der Erwartungen von mir selbst, Mitspielern und Trainer?

Ganzen Artikel lesen

06.03.2017

Modern Arnis im TSC - Jahresrückblick 2016!

Deutsche Teilnehmer des 8. FMA auf den Philippinen!

Das Jahr 2016 war für die Modern Arnis Abteilung des TSC Eintracht ein besonders erfolgreiches Jahr!

Zum Einen fand im März auf den Philippinen das 8. FMA (philippinischen Kampfkunst) Festival statt, auf dem der TSCler GM Datu Dieter Knüttel unterrichtete. Ein einmaliges Erlebnis mit Training am Strand und Tauchen mit Walhaien. Neben dem Camp auf den Philippinen leitete Dieter Knüttel im Ausland auch noch Lehrgänge in Frankreich sowie in den USA.

Außerdem fand 2016 zum ersten Mal ein Lehrgang des Deutschen Arnis Verbandes statt, an dem nur Teilnehmer/innen ab dem 3. Dan und ab dem 5. Dan zugelassen waren. Dies wurde sehr positiv aufgenommen, da man unter der Leitung von Dieter Knüttel auf sehr hohem Niveau trainieren konnte.

Neben einigen anderen kleineren Lehrgängen fand im September der Höhepunkt für alle europäischen Arnis Sportler im TSC Eintracht statt - das East meets West Camp!
Während des East meets West Camp unterrichteten 2 Großmeister aus den Philippinen, 2 Großmeister aus den USA und Großmeister Dieter Knüttel. Fast 200 Modern Arnis Sportler aus ganz Deutschland sowie Polen, Frankreich, Holland, Österreich, Russland und Israel reisten extra zu dem Lehrgang nach Dortmund an!

Hast Du auch Lust, die Kampfkunst Modern Arnis einmal auszuprobieren? Hier gibt es alle weiteren Informationen >>mehr!

20.02.2017

Kinderschwimmen neue Kurssequenz!

Kurssequenz ab dem 11.03.2017

Ab dem 11.03.2017  startet eine neue Kurssequenz der Wasserflöhe, Wasserflitzer, Wasserrocker & Schwimmlerner!

Wasserflöhe
Bei den Wasserflöhen werden verschiedene Halte- und Grifftechniken erlernt. Die Kinder werden in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung gefördert.
Wasserflitzer
Bei den Wasserflitzern werden Neugierde und Spieltrieb der Kinder gefördert. Erste Schwimmbewegungen werden erlernt und die Kinder werden spielerisch an das Thema "Tauchen" herangeführt.
Wasserrocker
Bei den Wasserrockern werden die bisher erlernten Kenntnisse erweitert. Die Kinder erlernen wichtige Grundlagen für das selbstständige Schwimmen.
Schwimmlerner
Bei den Schwimmlernern machen die Kinder erste Tauch- und Sprungversuche. Zudem werden die Grundlagen des Brustschwimmens erlernt!
Folgende Kurse sind bereits ausgebucht:
Wasserflöhe - alle Kurse ausgebucht!
Wasserflitzer - Sonntag, 15.00 Uhr
Wasserrocker - Sonntag, 15.45 Uhr
Schwimmlerner - Sonntag, 16.30 Uhr
Schwimmlerner - Sonntag, 17.15 Uhr

Die Kurssequenz startet ab dem 11.03.2017 und läuft 8 Wochen.
Kosten für 8 Wochen: 60 € TSC-Mitglieder, 80 € Nicht-Mitglieder

Für die Kurssequenz  kann man sich über das Anmeldeformular in der TSC Geschäftsstelle anmelden. Persönlich oder per Mail an info@tsc-eintracht-dortmund.de

Download: Flyer mit Anmeldeformular!

03.02.2017

Hockey - TSC A Knaben sind Westfalenmeister!

Die Knaben A haben sich in einer spannenden Finalrunde am 28. Januar als Westfalenmeister durchgesetzt. Am Ende herrschte Punktgleichheit auf den ersten drei Tabellenplätzen und nur das sehr gute Torverhältnis der Mannschaft sicherte den hart umkämpften Titel. Nicht zuletzt der Kantersieg (5:0) gegen den Lokalrivalen DHG war Grundstein für diesen Erfolg. Eigentlich hätten die jungen Hockeyspieler den Turniersieg in ihrem dritten Spiel gegen den VFB Hüls schon klar machen können, doch in den letzten Sekunden vergaben sie ein sicheres Unentschieden durch einen eklatanten Abwehrfehler. Somit nahm das Turnier gehörig an Fahrt auf, witterten doch die Mannschaften aus Iserlohn und die DHG ihre Chance, auf einen möglichen Turniersieg. Letztendlich ging die Meisterschale aber verdient nach Dortmund zu einer Mannschaft, die sich im Laufe der gesamten Hallensaison stetig steigerte und mit ihrem fairen Spiel als gute Botschafter Dortmunds auftraten!